Logo

× Unser Leitbild Naturnahe Schule Soziale Kompetenzen Fördern & Fordern Kooperation Berufsorientierung IT-Kompetenz Schulprogramm 2015-2019 Startseite
× Cricket-Europameister 2017 Fußballturniere
bis 2018
Fitnesstraining 2016 Zertifikat proBerufsorientierung 2016 Laufabzeichen
2013-2016
Lesewettbewerb Jahrgang 6 Dow-Wolff-Spendengala 2013 Wir sind Europa! 2013 Internetatlanten 2008-2012 Digitales Bild des Monats März 2011 Zeigen Sie Ideen 2011 The Big Challenge 2007-2011 Verdener Filmklappe 2010-2011 Berufsorientierungs-Innovationspreis 2010 Uelzener Filmtage 2010 Bei dir piept's wohl 2010 Börsenspiel 2009/10 Mit Gottschalk nach Frankreich 2009 Die IT-fitteste Schule Deutschlands 2008 Alle für eine Welt 2008 Website Awards 2008-2009 Das ist Chemie 2006 und 2007 Schul-Logo 2007 Umweltpreis 2003 Plakataktion 2001/02 IHK-Schulpreis 2000 Startseite
× Terminkalender Vertretungsplan Elternbriefe Office365 Brillen gesucht! Mittagessen Anmeldung Informationen über unsere Schule Vergleich IGS-OBS Fonds der Diakonie für Kinder Unterrichtsausfall im Winter Downloads Links Schließfächer Kontakt Startseite
× Kollegium Schulleitung Schulsozialarbeit Schulvorstand Eltern- und Schüler-
vertretung
Gute Geister Bundesfreiwilligendienst Schulbegleitung Schulgemeinschaft 2016 Verabschiedungen
und Einführungen
Fremdsprachenassistenz Datenschutz-
beauftragte
Abschlussklassen Förderverein "Freundeskreis" Startseite
× Rundgang 1 Rundgang 2 Kunst in der Schule Freizeitraum Unsere Schule früher und heute Klassenräume der Zukunft Wohlfühlräume Umgebungskarte Luftbild der Schule Startseite
× Neues aus dem Schulleben Pressespiegel Erlebnistage Survival Run 2017 Fortbildung Besuch bei der Bundespolizei 2017 Dorfrallye Hospitationstag Tag der offenen Tür Laufabzeichen Spiel- und Lesenacht Klassenfahrten Klassische Musik Verabschiedungen und Einführungen Sportfest Völkerballturnier Streetballturnier Volleyballturnier Bundesjugendspiele Theater-AG Schulfest Adventsbasar Mottowoche Abschlussfeier Schülerstreich Gesundheitsstudie Gesundheitstag Prävention Waldjugendspiele Projektwoche Startseite
× Schulgeschichte Gästebuch bis 2016/17 Kickerturnier der Lehrkräfte 2016 Sonnenfinsternis 2015 Spieletag bis 2015 Gedächtniskünstler 2012 Wirtschaftswoche Investor 2009-10 Fußballturnier für Mädchen 2005-07 Projekttage
"Ich werde Maler"
Karnevalsfeier 2008 Dorfgemeinschaftsfest 2007 Mitternachtssport 2007 Kicker-WM 2006 Schülerdisco 2006 Erweiterungsbau 1987 Weihnachtsfeier 1986 Bau der Sporthalle 1984 Die 6. Klassen von 1984 Startseite
× Nachmittagsunterricht Kunst Geschichte Politik Biologie Religion / Werte und Normen Gesundheit & Soziales Schulband Sport Umgang mit dem Computer Schülerfirma HOSCH Methodentag Video-AG Startseite
Kind

Bundesfreiwilligendienst

Im Schuljahr 2017/18 leisteten erstmals zwei Bundesfreiwilligendienstleistende ihren Dienst an der OBS Hodenhagen ab: Amelie Patzelt und Winona Mayimbo. Lesen Sie hier, was Sie am Ende ihrer Dienstzeit über ihre Tätigkeit an der Oberschule zu sagen haben.

Frau Mayimbo und Frau Patzelt | Verabschiedung im Juni 2018

Anhalten Weiterspielen

Bericht von Amelie Patzelt

Ich hatte das Vergnügen, als eine der ersten beiden Bundesfreiwilligendienstleistenden an der Oberschule Hodenhagen tätig zu sein. Ein Schuljahr lang durfte ich Teil der Schule sein und in allen Belangen Unterstützung leisten, in denen Bedarf bestand. Zum einen umfasste meine Arbeit, Flüchtlingen und Kindern mit Förderbedarf Hilfestellung zu leisten und sie entsprechend zu fördern und zu fordern.

Ähnlich war es in der Nachmittagsbetreuung, welche Montagbis Mittwochnachmittag stattfand. Hier habe ich die Schülerinnen und Schüler bei dem Erledigen ihrer Hausaufgaben und bei dem Üben für Klassenarbeiten unterstützt. Trotz oft blank liegender Nerven war es jedoch immer schön zu sehen, wenn man bei den Kindern Erfolgserlebnisse feststellen konnte und diese sorgenfrei in den Nachmittag starteten. Zum Ende der Stunde habe ich gelegentlich, gemeinsam mit einer Kleingruppe, die schuleigenen Meerschweinchen versorgt. Ob Füttern oder Ausmisten, die Kinder haben mich immer (gern) unterstützt und waren stets mit viel Engagement dabei. Meine Kreativität konnte ich auch immer wieder unter Beweis stellen. Beim Schwimmen beispielsweise durfte ich Kleingruppen eigenständig leiten und diese mit ausgedachten Wasserspielen und Aktivitäten versorgen. Sowohl in meinem morgendlichen "offenen Schulanfang" in der ersten Stunde im Freizeitraum, als auch in meiner eigenen "Do-it-yourself-AG" hatte ich die Möglichkeit zu basteln, zu werkeln und gemeinsam mit den Kindern Dinge herzustellen. Ob Blumenschmuck für die Schule, Nützliches für zu Hause, Schlüsselanhänger, Schmuckkästchen, "fluffy Slime", Mandalas oder Straßenmalkreide, von allem war etwas dabei. Es hat mir immer Spaß gemacht, meiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Alles in allem war meine Zeit an der OBS sehr interessant und lehrreich, da ich alle Aufgabenbereiche eines Lehrers kennenlernen durfte und zudem oftmals die Möglichkeit hatte, Verantwortung zu übernehmen. Außerdem war es mir möglich, viel Eigeninitiative zu zeigen und reichlich eigene Ideen mit einzubringen. Ich habe Schülerinnen und Schüler ins Herz geschlossen und eine tolle Zeit an der Schule verbracht.

Bis bald

Amelie Patzelt


Bericht von Winona Mayimbo

Meine Aufgaben: Mappen mit einzelnen Schülern aufbessern, Nachschreibestunden beaufsichtigen, den Schwimmunterricht begleiten, eine AG leiten, Schülern im Unterricht helfen, Essensausgabe in der Mensa

Warum ich ein „Bufdi“ geworden bin: Nach meinem Abitur war ich mir sicher, dass ich Lehramt studieren möchte. Wo und was, wusste ich noch nicht genau und außerdem war/bin ich auch noch ziemlich jung. Schnell entschied ich mich dazu, ein Jahr als "Bufdi" an einer Schule zu absolvieren, um einige Erfahrungen zu sammeln und einen kleinen Einblick in den Lehrerberuf zu bekommen.

Wie ich auf die OBS Hodenhagen aufmerksam geworden bin und warum ich mich für diese Schule entschieden habe: Es war Juni, die Sommerferien 2017 hatten bereits begonnen und somit war ich ziemlich spät dran. Durch ein Telefonat mit dem Internationalen Bund habe ich erfahren, dass die OBS Hodenhagen eine BFD-Stelle ausgeschrieben hat. Sofort habe ich eine Bewerbung geschrieben und habe mich auf den Weg zur Schule gemacht. Nachdem ich keinen Briefkasten auffand, habe ich zufällig ein weit geöffnetes Fenster entdeckt und angerufen in der Hoffnung, jemanden zu erreichen. Ich hatte Glück und kurze Zeit später saß ich mit Herrn Welk und Frau Politt-Lessau in einem der Büros. Noch am selben Tag wurden mir bei einem netten Gespräch die möglichen Aufgabenfelder genannt und ich war schnell begeistert.

Was mir am meisten Spaß gemacht hat: Die DIY-AG, welche ich mit der zweiten BFDlerin zusammen geleitet habe, war für mich immer das Highlight der Woche. Mit den Kindern haben wir zusammen jede Woche etwas Neues erstellt (z. B. Schleim, Schlüsselanhänger, Origami…). Auch der Schwimmunterricht hat mir von Anfang an viel Freude bereitet. Als Schwimmbegleitung habe ich mit Kindern schwimmen geübt oder mit einer kleinen Gruppe Spiele im Wasser gespielt.

Was mir Schwierigkeiten bereitet hat: Bei der Hausaufgabenbetreuung war es oftmals schwer, die Kinder dazu zu motivieren, ihre Hausaufgaben zu erledigen. Das ein oder andere Mal hat es dann aber doch funktioniert, sie damit zu bestechen, in den letzten paar Minuten Spiele zu spielen oder Mandalas zu malen. Die erste BFDlerin gewesen zu sein, war bei mir zuerst mit etwas Unsicherheit verbunden. Im Laufe des Jahres hat es sich aber gebessert und ich wusste nach den ersten Wochen und Monaten, wie ich am besten auf die Kinder zugehe, mit ihnen umgehe und ihnen am besten helfe.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei der stets toleranten und freundlichen Schulleitung sowie auch bei dem netten Kollegium, welches mir immer gute Tipps und Ratschläge gegeben hat.

Winona Mayimbo




letztes Update: 4.7.2018